6-Kontakt-Haus-Marienthal-Header

Im Jahr 2020 jährt sich eine ganze Reihe von Ereignissen, die in der langen Geschichte des Hauses von besonderer Bedeutung waren und bleiben. Im Folgenden werden pdf-Dateien verlinkt, die eine detaillierte Darstellung der Vorgänge enthalten.

Ende Januar vor 80 Jahren:

Die Einrichtung muss auf Druck der GESTAPO geschlossen werden, der Leiter des Hauses wird in „Schutzhaft“ genommen, Verantwortliche wie Bewohner müssen sich Verhören durch die Vertreter des NS-Regimes unterziehen. Der Verwaltungsrat wird zur Auflösung des Trägervereins genötigt und das komplette Vereinsvermögen (Haus, Grundstücke, Wertpapiere) muss entschädigungslos an die Stadt Schweinfurt übertragen werden.

 

Link:

Schlieung logo

 

Eine besondere Rolle bei den Ereignissen kommt dem „Hausvater“ Hans Habdank zu.

23. September vor 120 Jahren: Geburtstag Hans Habdank

23. April vor 40 Jahren: Todestag Hans Habdank

Link:

1. Juli vor 70 Jahren:

Anfang Juli 1950 tritt ein, womit zum Zeitpunkt der Schließung der Einrichtung im Jahr 1940 nicht zu rechnen war: Das Haus kann in seiner ursprünglichen Zweckbestimmung fortgeführt werden.

Am Ende eines langen, mühevollen Weges.

 

Link:

11. Dezember vor 65 Jahren: Todestag Adam Beyhl

Der langjährigen Vorsitzende des Verwaltungsrates, Pfarrer Adam Beyhl. stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls. Beyhl hatte ab 1922 - mit Unterbrechungen - bis zum Jahr 1953 dem Trägerverein vorgestanden. Sein Grab befindet sich auf dem Schweinfurter Hauptfriedhof.

 

 

 

© Peter Baltes

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haus Marienthal gGmbH
Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Schweinfurt
Am Oberen Marienbach 7, 97421 Schweinfurt, Telefon: 09721 / 72840, Telefax: 09721 / 728435