2-Angebot-Haus-Marienthal-Header

Stationäre Jugendhilfe

Stationäre Jugendhilfe 

Das Haus Marienthal besteht seit 1852 und betreut Kinder und Jugendliche stationär in zwei Heilpädagogischen Wohngruppen für Jungen, zwei Heilpädagogischen Wohngruppen für Mädchen, einer Außenwohngruppe für Jungen in Forst, einer Interkulturellen Heilpädagogischen Wohngruppe für Jungen und einer Jugendwohngemeinschaft.

Alle Heilpädagogischen Wohngruppen arbeiten nach dem Verselbstständigungsprinzip, d.h. Einkaufen, Kochen, Waschen liegen in deren Eigenverantwortung. Die Gruppen werden von fünf pädagogischen Fachkräften betreut und sind für neun Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Die Kinder und Jugendlichen werden im Haus Marienthal an Entscheidungen beteiligt. Dies gilt vor allem im alltäglichen Miteinander – aber auch für Besprechungen, in die alle Gruppenmitglieder ihre Themen einbringen können.

Die Jugendwohngemeinschaft ist eine verselbständigte Innenwohngruppe, konzipiert für fünf Jugendliche und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts. Jede/r Jugendliche bewohnt ein Einzelzimmer.

Für besondere Problemlagen entwickeln wir individuell abgestimmte Einzelmaßnahmen und bieten ein Konzept zur Krisenintervention. Neben der Möglichkeit einer internen Ausbildung zur Hauswirtschafterin und Dienstleistungshelferin gibt es Ausbildungsmöglichkeiten in Kooperation mit örtlichen Handwerksbetrieben. Ein qualifizierter Fachdienst ermöglicht einen kompetenten Umgang mit kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbildern, mit sexueller und körperlicher Gewalt und traumatischen Erfahrungen.


Haus Marienthal gGmbH
Evangelische Kinder- Jugend und Familienhilfe Schweinfurt
Am Oberen Marienbach 7, 97421 Schweinfurt, Tel: 09721  72840, Fax: 09721 728435